You are here:
Was ist Anusara Yoga?

Was ist Anusara Yoga?

0628

Anusara Yoga basiert auf der Philosophie des Hatha Yoga. Die Geschichte des Hatha Yoga ist voller Schöpfung und Innovation. Es haben sich viele neue Stile aus den älteren, klassischen Traditionen entwickelt. Anusara ist eine moderne Methode, um Yoga zu lehren und führt Geist und Anmut in eine harmonische Yoga-Praxis. Anusara Yoga wurde 1997 von dem US-Amerikaner John Friend gegründet. Er entwickelte diesen Stil, um mit seiner Yoga-Methode, wo es viel um Ausrichtung, Kontrolle und Anatomie geht auch die Philosophie des Yoga von innen nach außen auszudrücken. Dies bedeutet, dass es darum geht, die exakte Ausrichtung jeder einzelnen Asana über das Fühlen zu finden, als sich nur in eine äußere, vorgegebene Form einzufügen.

Doris von Arps-Aubert praktiziert Anusra-Yoga in Südafrika.

 

Mehr über Anusara-Yoga

Das Wort „Anusara“ kommt aus dem Sanskrit und bedeutet „mit Anmut fließen“ oder auch „dem Herzen folgend“.
Es ist eine wundervolle Erkenntnis, den Körper mit Anusara-Yoga in herrliche Stellungen zu bewegen, wo du mit dem Herzen verweilen kannst, Glückseligkeit empfindest und Dir ganz und gar gewahr wirst!

Die vorrangig körperorientierte Yogapraxis wird optimiert durch Atemtechniken und Meditation, um die Energie bewusst zu lenken und den Geist zu beruhigen.

Durch die Vermittlung von exakten Ausrichtungsprinzipien ist Anusara Yoga gut für Beginner geeignet. Jede Haltung wird detailliert durch den Anusara-Yogalehrer erklärt, basierend auf einem tiefen Verständnis der Skelett-, Muskel- und Faszien-Strukturen des Körpers.

Anusara-Yoga fußt auf der lebensbejahenden Philosophie des Tantra mit universellen Ausrichtungsprinzipien, die auf modernen bio-mechanischen Erkenntnissen beruhen (s.u. universelle Ausrichtungsprinzipien) und uns einladen Bewusstheit in alle Dinge des Lebens zu bringen. Anusaris feiern die Vielfalt des Lebens, die Qualitäten des Herzens und suchen eine Verbindung zu etwas Größerem als uns.

Die drei Säulen für Anusara Yoga in der Philosophie & Praxis

Als zentrale Säule der Anusara-Lehrmethode gelten die 3 A:

Attitude – Einstellung: dieses „A“ steht für die Herzensqualität, die Absicht mit der du jeder Asana Ausdruck verleihst und nicht nur in der Yogapraxis sondern auch im Leben, Handlungen und Entscheidung mit deiner ganzen Herzenskraft auszuführen und die Philosophie der inneren Haltung zu leben.

Alignment – Ausrichtung: ist das achtsame Bewusstsein, das die verschiedenen Teile von uns integriert und miteinander verbindet, in uns selbst und mit allem, was ist.

Action – Aktion ist die Energie im Körper durch die Balance von Stabilität und Freiheit, das Pulsieren von Kontraktion und Ausdehnung, natürlich und frei fließen zu lassen.

Wenn du dich mit der Lehre auseinandersetzen und verstehen möchtest möchtest, was Anusara-Yoga ist, dann ist vor allem die Praxis von zentraler Bedeutung und das Erlernen aller zugehörigen Bewegungen und Techniken. Genau das möchte ich dir in meinen Kursen vermitteln

Alle Vorteile eines Kurses auf einen Blick:

  • Du lernst dich zu fokussieren auf die Ausrichtung von Geist, Körper und Herz durch sorgfältige Bewegung, basierend auf einem tiefen Verständnis der Skelett-, Muskel- und Faszien-Strukturen des Körpers.
  • Die Möglichkeit, Herz, Körper und Geist durch Meditation und Reflexion zu verbinden.
  • Erhöhung der Kraft, Flexibilität, des Gleichgewicht und des Bewusstseins.
  • Eine gut ausgebildete Lehrerin, die ihre Liebe zu Anusara gerne mit dir teilen möchte.

 

Die universellen Ausrichtungsprinzipien (UPA)

In den universellen Ausrichtungsprinzipien finden wir weitere Antworten auf die Frage “Was ist Anusara-Yoga“. Im Sinne der richtigen äußeren sowie inneren Haltung, die mit dieser Yoga-Praxis zu erreichen ist, geben die universellen Ausrichtungsprinzipien eine symbolische wie auch praktische Orientierung zur idealen geistigen und körperlichen Haltung:

„Open to Grace“ („sich der göttlichen/universellen Gnade öffen“). Dies ist ein Moment, in dem du dich öffnest und eine „höhere Kraft“ dich berührt. Es ist ein Moment des Innehaltens, von Präsenz und Gewahrsein, in dem du den Atem fühlst und dein Körper durchlässiger wird. „Open to Grace“ öffnet das Herz, den Geist und den Körper, um sich mit dem Höchsten auszurichten.

Muskuläre Energie: Es gibt zwei Arten von Energie im Anusara Yoga: muskulär und organisch, die ausgewogen sein dürfen. Die muskuläre Energie zieht die Kraft von außen nach innen (Kontraktion). Durch diesen Energiefluß werden Stabilität und Stärke und ein liebvolles Körperbewusstsein erzeugt. Muskuläre Energie fließ von der Haut über die Muskeln hin zu den Knochen, von der Peripherie zur Körpermitte, von den äußeren Körperteilen (Extremitäten) zum Fokuspunkt im Zentrum hin.

Innere Spirale: ist ein verfeinertes Ausrichtungsprinzip, welches die Rückseite des Körpers weiten und die Ansätze der Gliedmaßen ausdehnen soll. Dies erzeugt einen spiralförmig ausweitenden Energiestrom.

Äußere Spirale: gleicht die Öffnung der inneren Spirale aus, verengt die Rückseite des Körpers und stabilisiert die Hüften und Schultern.

Organische Energie: erzeugt Weite und Länge (Expansion) durch einen subtilen Energiefluss aus dem inneren Körper in alle Richtungen: vom Fokuspunkt im Körper zur Peripherie, von der Körpermitte zu den Extremitäten, Ausdehnung von den Knochen, über die Muskeln bis hin zur Haut.

Entfessele dein Potenzial mit Anusara

Was ist Anusara-Yoga?” – Allein in diesem kurzen Beitrag ist hoffentlich deutlich geworden, wie viel Tiefe, Empathie, Psychologie und Verständnis für das Zusammenwirken von Körper und Geist sowie von der inneren und äußeren Haltung in der Hatha Philosophie und in der Lehre des Anusara Yogas stecken.

Wenn du es selbst erleben, verstehen und erlernen möchtest, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür. Ich freue mich, dir in meinen Kursen Schritt für Schritt und Übung für Übung tiefe Einblicke in die Physionomie deines Körpers, die Hatha Philosophie und Anusara Yoga zu eröffnen.

WER SCHREIBT?
Doris von Arps Aubert

Doris von Arps Aubert

CATEGORIES