You are here:
Rücken-Yoga: Station 5 und 6 Deiner Körperreise

Rücken-Yoga: Station 5 und 6 Deiner Körperreise

Lesedauer 4 Minuten

Ich nehme Dich mit auf eine wunderbare Körperreise und zeige Dir, wie Du Dir mit effektivem Rücken-Yoga etwas Gutes tun kannst. Zur fünften Stunde der Körperreise legen wir unseren Fokus auf den mittleren Rücken und schreiten dann im Zuge der sechsten Station in weiteren Yogastunden den Körper entlang nach oben. Mit größter Achtsamkeit darfst Du Dich dabei ganz entfalten und wahrnehmen. Viel Freude damit!

Pose zur Stärkung des Rückens


Yoga für den Rücken hilft bei Schmerzen und Spannungen


Rückenschmerzen sind eine Art Volkskrankheit. Wir sitzen viel und nehmen oftmals Fehlhaltungen ein. Es gibt vielerlei Gründe, die uns Beschwerden und Schmerzen im Rücken bereiten. Außerdem durchziehen Faszien wie ein großes, weit aufgefächertes, verzweigtes Netz unseren ganzen Körper, halten Muskeln, Knochen und Organe zusammen und speichern physische und psychische Einflüsse.
Yoga für den Rücken kann Dir helfen, Verspannungen und Schmerzen im Rücken zu lösen und Wirbelsäule, Muskulatur und Co flexibel zu halten und zu stärken. Rücken-Yoga ist der perfekte Ausgleich zum Bürojob! Mit den Yoga-Übungen in meinem Kurs zeige ich Dir, wie Du Spannungen und damit einhergehenden Schmerzen vorbeugst.

Weitere Etappen der Körperreise findest Du hier:

Meine Yoga-Übungen für den Rücken steigern Dein Wohlbefinden:


  • Rückbeugen stärken Deine Rückenmuskulatur
  • Übungen zur Hüftöffnung entlasten Deinen unteren Rücken
  • Verspannungen in Schultern, Nacken und im oberen Rücken werden gelöst
  • Bauchmuskel-Übungen stärken Deine Körpermitte
  • Meditation und Atemübungen helfen Dir, Stress und mentale Blockaden abzubauen

Yoga-Übungen für den Rücken


Stark rückbeugende Asanas, wie die Kobra oder der heraufschauende Hund, bedürfen einer sehr guten Vorbereitung. Hier spielen insbesondere die Bauchkraft und der Atem eine große Rolle. Bei diesen Rücken-Yoga-Übungen füllst Du mit Deinem Atem den unteren und mittleren Rücken und ziehst dabei den Bauchnabel Richtung Wirbelsäule. Auf diese Weise kräftigst Du die Stützmuskulatur, die für die stabile Ausrichtung der gesamten Rückenlänge nötig ist. Erst dann ist es sinnvoll, Rückbeugen mit viel Kraft und Stabilität auszuführen, um so Schmerzen und Verletzungen vorzubeugen.
Diese optimale Ausrichtung wird im Anusara-Yoga auch als „Optimal Blueprint“ bezeichnet.

Wenn Muskelverkürzungen und Verspannungen in Deinem Rücken dieses Gleichgewicht durcheinandergebracht haben, so kann Dir Yoga für den mittleren und unteren Rücken helfen, den „Optimal Blueprint“ wieder zu finden.

Yoga-Übung in der Natur

Yoga-Grundprinzipien: So kriegst Du Deine Rückenschmerzen nachhaltig in den Griff


Im Rücken-Yoga gibt es einige Grundprinzipien, mit denen Du die Basis setzt, um Rückenschmerzen anzugehen oder diesen vorzubeugen:

  • Länge und Aufrichtung vom unteren, über den mittleren bis zum oberen Rücken,
  • Länge im Seitkörper und
  • Weite im Becken.

Dabei sprechen wir auch von der Metapher„Root to Rise“ — was so viel heißt wie ”Verwurzle, um zu wachsen“.

Vom Fokuspunkt im Becken fließt die Energie über fest und sicher geerdete Füße oder Sitzbeinhöcker, schafft Erdung und Ausdehnung und strömt vom Becken hoch über den unteren, mittleren und oberen Rücken, die ganze Wirbelsäule entlang bis in die Krone des Kopfes. Damit kommt mit Yoga für den Rücken gleichzeitig auch jeder andere Teil des Körpers gleichmäßig zum Ausdruck.

Mit meinem Rücken-Yoga baust Du eine dynamische Stabilität in Deinem ganzen Rücken auf und stärkst die gesamte Rückenmuskulatur. Dies erreichen wir mit

  • Bauchmuskel-Übungen,
  • Hüftöffnungen, um den unteren Rücken zu entlasten,
  • sanfte Rückbeugen und
  • Weite und Länge des unteren Rückens.

Yoga & oberer Rücken: Übungen für Schultern und Nacken


Spezielle Yoga-Übungen und Asanas für Schultern und Nacken helfen überdies, Verspannungen im oberen Rücken zu lösen. Es gibt wundervolle mobilisierende Yoga-Übungen, die einfach auszuführen sind. Bei der Katze-Kuh-Bewegung wird durch achtsames Schulterkreisen die Durchblutung in Nacken, Schultern und oberem Rücken gefördert. Asanas wie etwa die Planke stärken durch das Runden und Strecken die Wirbelsäule und Rückenmuskulatur.

Im Yoga für den Rücken fokussieren wir uns darauf die Muskulatur aufzubauen und die Beweglichkeit zu fördern. Bedacht werden hier die Muskelgruppen im Rumpf, aber auch die Bein- und Gesäßregion wird konsequent angesprochen. Eine neutrale Wirbelsäulen-Stellung spielt im Rücken-Yogaebenfalls eine große Rolle. Was dies betrifft finden wir durch gezielte, aber dennoch sanfte Ausgleichsübungen unsere Mitte.

Meine Asanas für den unteren und oberen Rücken beugen Schmerzen sowie Verspannungen vor und steigern Dein Wohlbefinden. Ein starker Rücken gibt Dir das Gefühl von Sicherheit und Freiheit!

Im Yoga wird die Rückseite unseres Körpers auch als die universelle Seite betrachtet. Wir können Sie nicht sehen und dennoch stärkt eine stabile Rückseite das Fundament Deiner Vorderseite. So wollen wir mit unserer Yoga-Praxis die Basis für eine aufrechte Haltung durch gezielte Rückenkraft setzen, damit Du Dich in kraftvoller Balance dem Leben stellen kannst.

Für wen eignet sich Rücken-Yoga?


Yoga für den Rücken richtet sich nicht nur an Menschen, die bereits unter Beschwerden wie Rückenschmerzen oder Verspannungen leiden. Eine starke Rückenmuskulatur mit einer gesunden Wirbelsäule beugt schmerzvollen Rückenleiden vor und ist ein idealer sportlicher Ausgleich zum Bürojob. Daher empfehle ich Rücken-Yoga jeder Person, die ihrem Rücken etwas Gutes tun möchte.

Doris von Arps-Aubert: Deine Yoga-Lehrerin aus Leidenschaft


Mein Name ist Doris von Arps-Aubert und ich bin Deine passionierte Yoga-Lehrerin. Bringe gemeinsam mit mir und der Kraft des Yoga, Körper, Geist und Seele in Einklang. Interessierst Du Dich für Rücken-Yoga oder sonstige Yoga-Kurse, bist Du bei mir herzlich willkommen. Ich freue mich auf Dich!

Abschließend möchte ich Dir noch meinen Blogartikel zum Thema “Yoga für die Seele” ans Herz legen. Außerdem gebe ich Dir Antworten auf die Frage Was ist Anusara-Yoga?

WER SCHREIBT?
Doris von Arps Aubert

Doris von Arps Aubert

CATEGORIES